Spieltag 2 unserer Herren1 war ein hartes Stück Arbeit…
  08.07.2020

… und dabei flossen bei diesem Heimspieltag gegen die Spielgemeinschaft aus Untertürkheim Schweiß und Wasser im Überfluss!

Den trotz der ein oder anderen Wolke am Himmel und der immer wieder aufkommenden Windböen, machten die schwülen Temperaturen an diesem Tag sowohl Spielern als auch Gästen und Zuschauen auf der Terrasse zu schaffen.

Dennoch waren nahezu alle Matches sehr stark umkämpft, weil es unsere Jungs hier mit durchaus fähiger Konkurrenz zu tun hatten.

So stand es nach 5 von 6 gespielten Einzeln tatsächlich 1:4 gegen uns, wobei hier mindestens auch zwei Einzel andersherum hätten ausgehen können.

So setzten trotzdem alle die Hoffnung in das letzte Einzel, mit dessen Punkt man sich in eine günstige Ausgangslage hätte bringen können, um in den Doppeln noch alles herumzureißen.

Doch leider kam es wie so oft anders und ausgerechnet unser Spieler verletze sich während des 2. Satzes, wie sich später herausstellte erheblich und zog sich einen Bänderriss zu.

Nicht desto trotz spielte er das Match, das er bis dahin eigentlich souverän im Griff hatte, eisern zu Ende und verlor dieses trotz Verletzung nur denkbar knapp im Matchtiebreak.

So waren bei einem Zwischenstand von 1:5 gegen uns dann alle Hoffnungen auf ein Comeback an diesem Tag dahin, den in den drei folgenden Doppeln gab es lediglich noch 3 Punkte zu ergattern.

Natürlich wurden diese dennoch mit Ersatzmann für unseren Verletzten ausgespielt und wir konnten hier immerhin noch 2 der 3 Doppel für uns verbuchen.

So stand am Ende dieses gebrauchten Spieltages eine 3:6 Niederlage, die es am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Heumaden wieder auszubügeln gilt.

Den noch konnte sich keiner unserer Konkurrenten als klarer Aufstiegskandidat herauskristallisieren, womit alle Möglichkeiten für unsere Jungs noch offen sind.

Deshalb keep fighting und macht weiter!