Bundesligamänner vertagen Entscheidung

  31.01.2024    Faustball
Mit 2:2 Punkten haben die Männer die Chance verpasst, das Ticket zu den Aufstiegsspielen vorzeitig zu lösen, halten jedoch weiterhin alle Trümpfe in der Hand.

Die Herren des TV Stammheim kamen am vergangenen Samstag beim Heimspieltag in Stammheim ihrem Ziel, Qualifikation zu den Aufstiegsspielen in die 1. Bundesliga einen Schritt näher, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Mit nunmehr 20:8 Punkten rangiert man nach wie vor auf Tabellenrang 2, punktgleich mit Tabellenführet TV Segnitz.

Ohne die fehlenden Drei, Christian Gayer, Jakob Sailer (erkrankt) sowie Tobias Beck (württ. Meisterschaft U18) traten die Gastgeber mit letztmöglichem Aufgebot an. In der Startfünf stand mit Alwin Oberkersch ein „Faustballrentner“ ;-) , als Ergänzungsspieler standen Fabian Eulitz, sowie der reaktivierte Sebastian Gayer für mögliche Einsätze bereit.

Im ersten Spiel gegen den TV Augsburg wollte man dennoch die Hinspielpleite wettmachen. Im ersten Satz legten die Nordstuttgarter los wie die Feuerwehr. Mit 11:3 konnte somit der erste Satz gewonnen werden. Aus einer sicheren Defensive heraus konnten über Alwin Oberkersch im Zuspiel direkte Punkte in Serie heraus gespielt werden. Max Gayer vollendete oft direkt. Im zweiten Satz konnte sich eben diese Defensive nicht mehr behaupten. Zu selten wurde Angreifer Gayer in Szene gesetzt. Als Folge gewannen die Gäste diesen Satz folgerichtig. Dieses Hin-und Her setzte sich fort: am Ende stand eine 2:3-Niederlage (11:3, 8:11, 11:6, 7:11, 7:11). Auch der Versuch, durch taktische Um- und Aufstellungen Sicherheit zu bekommen, konnten keine signifikante Besserung ins stammheimer Spiel bringen. Trainer Sailer äußert sich verärgert: „Diese Niederlage war unnötig wie ein Kropf. Oftmals fehlten einfach ein bis zwei Schritte, um den Ball ins Spiel zu bringen. Mit Blick auf das Ziel, den Aufstieg in die 1. Bundesliga muss im Oberhaus eine weiter reichende Einsatzbereitschaft vorhanden sein.“

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Gäste des TuS Frammersbach konnten die TVS’ler vom Start weg ihr konzentriertes Angriffsspiel initiieren. Das gesamte Spiel hindurch agierte man konzentriert und konsequent. Hatte man im Hinrundenspiel noch einen Satzgewinn zugelassen, so blieb dies den Gästen aus dem Spessart dieses Mal verwehrt. Mit 3:0 (11:3, 11:2, 11:6) behielten die Gastgeber aus Stammheim deutlich die Oberhand.

Anschließend boten die aktuellen Tabellenvorletzten aus Frammersbach gegen den TV Augsburg einen großen Fight. Mit einer 2:0-Satzführung reichte es letztlich nicht zum Spielgewinn. Die Gäste aus Schwaben siegten schlussendlich mit 3:2 Sätzen.

Die Ausgangslage nach diesem Heimspieltag zeigt sich für die 1. Männermannschaft des TV Stammheim wie folgt:
Die Nordstuttgarter belegen punktgleich mit Tabellenführer TV Segnitz den 2. Rang. Beide Teams wären zum aktuellen Zeitpunkt für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Süd qualifiziert. Zwei Punkte dahinter liegt Tabellendritter und Stadtrivale NLV Vaihingen. Am letzten Spieltag der Saison, am kommenden Samstag um 18 Uhr in Vaihingen/Enz, reicht dem TV Stammheim ein Sieg aus den beiden Partien, um die Qualifikation zu erringen.

Aktuelle Tabelle und Spielpläne:
www.faustball.com

Vereinsgaststätte

Veranstaltungen

Loading...
Clips & Workout
TV Clubhaus mieten
Kindersportschule
Stammi