U16: Württembergischer Vizemeister
  20.07.2021 •     Faustball

U16 Jungs gewinnen die Silbemedaille bei der Württemergischen Meisterschaft!

Im ersten Spiel des Tages traf man direkt auf den Favoriten des TV Unterhaugstett, trotz guter kämpferischer Leistung zeigte man in allen Mannschaftsteilen eine durchwachsene Leistung und die Stammheimer Jungs ließen nur selten ihr Können aufblitzen. Damit stand eine verdiente 0:2 Niederlage zu Buche. Auch im folgenden Spiel gegen den TSV Gärtringen spielte man weiter so lethargisch wie im ersten Spiel, der Gegner konnte dies aber kaum nutzen und man fuhr den ersten Sieg des Tages ein.

Auch die Hoffnung auf ein wachrütteln der Truppe, durch eine deftige Ansprache des Trainerteams in der Spielpause zeigte zunächst nicht den gewünschten Effekt und man musste nach 1:1 Sätzen gegen den TSV Calw in den entscheidenden 3. Satz gehen. Hier zeigte man dann endlich eine ansprechende Leistung und gewann diesen Durchgang am Ende souverän, so dass man sich am Ende die Silbermedaille sicherte.

Für die bunt gemischte Truppe der zweiten Stammheimer Mannschaft hingen die Trauben bei der Landesmeisterschaft, welche parallel stattfand, erwartungsgemäß noch zu hoch. Gegen den TV Vaihingen, NLV Vaihingen und den TV Waldrennach setzte es jeweils 0:2 Niederlagen und man beendete die Runde auf dem undankbaren 4. Rang.

Am Sonntagmorgen ging es dann direkt mit dem letzten Spieltag in der Bezirksliga in Grafenau weiter. Zum Auftakt stand man dem TSV Grafenau 3 gegenüber. Im ersten Satz zeigte man eine ansprechendere Leistung als noch am Tag zuvor und sicherte sich diesen deutlich. Nach Wechseln in der Satzpause machte man sich das Leben wieder selbst schwer, konnte die folgenden Durchgänge aber auch für sich entscheiden. Im Abschlussspiel der Saison trat man nun gegen die Männer aus Weil der Stadt an, wiederrum entschied man den ersten Satz deutlich für sich. Was aber in den folgenden beiden Sätzen auf dem Feld passierte, war erneut ein Rückfall in vergangene Zeiten. Einfache Fehler auf allen Positionen, Lethargie und quasi kein Präsenz auf dem Feld. Logische Konsequenz waren zwei Satzverluste. Im vierten Satz ließ man dann die unnötigen Eigenfehler weg und erkämpfte sich immerhin noch das 2:2 Unentschieden. Damit beendete man die erste Saison bei den Aktiven auf dem 3. Platz der Bezirksliga West und  erreichte das Saisonziel, Platzierung in der oberen Tabellenhälfte.

Als Fazit der Saison kann man getrost davon sprechen, dass unsere Talente in der Lage sind schönen und guten Faustball zu spielen, aber dringend etwas aus Ihrer Komfortzone rauskommen müssen. Dies alles muss man sich aber vor allem durch gute und harte Trainingsleistungen erarbeiten. Genau das wird der Plan in den kommenden knapp 2 Monaten sein, will man bei der U16 DM auf heimischem Rasen eine Top-Leistung abliefern.



Aktueller Tabellenstand