U16 DM: So lief die Vorrunde
  04.09.2021 •     Faustball

Der erste Turniertag der U16 DM in Stammheim ist gespielt. Die Endrundenteams wurden ermittelt.

Der erste Turniertag der Deutschen U16 Meisterschaft in Stammheim ist vorüber, unter den 10 teilnehmenden Teams kristallisierten sich in überwiegend knappen Partien die 6 Teams für die Endrunde heraus.

In der Gruppe A musste der TV Waibstadt zwar in drei der vier Spielen über die volle Distanz von drei Sätzen gehen, behielt am Ende aber eine weiße Weste und sicherte sich nebem dem Gruppensieg auch das erste Ticket für das Halbfinale.

Hinter Waibstadt liefen gleich drei Teams mit 4:4 Punkten und ausgeglichenem Satzverhältnis ein.

Brettorf mit 6:6 Sätzen und positivem Ballverhältnis (+1) erkämpfte sich den zweite Rang vor Stammheim, das zwar ebenfalls mit 6:6 Sätzen die Vorrunde abschloss, aber mit negativem Ballverhältnis (-4).
Beide Mannschaften sicherten sich in diesem Fotofinish den Einzug in die morgige Runde der besten 6 und werden morgen ab 9 Uhr in den Viertelfinals starten.
Denkbar knapp verwiesen beide Teams den VfK Berlin (5:5 Sätze, -6Bälle) auf den undankbaren vierten Rang.
Gegen alle Gegner der ersten drei Plätze erkämpfte sich Kubschütz jeweils einen Satzgewinn und war trotz des letztlich abgeschlagenen 5. Ranges mit 0:8 Punkten keineswegs chancenlos.

Etwas klarer gestaltete sich das Tableau der Gruppe B, in dem sich der TV Unterhaugstett sehr souverän durchsetzte. Mit nur einem Satzverlust bei vier Siegen nahmen die Schwaben den direkten Weg ins Halbfinale und schwangen sich durch die gezeigten Leistungen zum Topfavoriten auf den Titel auf.
Empelde hatte zwar gegen Unterhaugstett das Nachsehen, hielt sich aber an den anderen drei Gegner nahezu schadlos. Bei drei Siegen und 6:4 Sätzen beendeten die Niedersachsen als klarer Gruppenzweiter die Vorrunde.
Auch der letzte Platz für die Endrunde ging an ein Team aus Niedersachsen: Der Ahlhorner SV lief mit 2 Siegen und 2 Niederlagen ins Ziel ein, ein Ergebnis das den dritten Vorrundenplatz bedeutete.
Im allerletzten Spiel des Tages, das zu einem wahren Marathonmatch avancierte, behielt der bayrische Vertreter aus Herrnwahlthann am Ende die Oberhand über die TB Oppau, sicherte sich den vierten Rang und verwies die letztlich sieglosen Pfälzer auf Vorrundenrang 5.

Am morigigen Sonntag stehen damit auf dem Center Court die beiden Viertelfinalspiele an:
9.00 Uhr TuS Empfelde – TV Stammheim
im Anschluss: TV Brettorf – Ahlhorner SV

Auf Feld 2 werden die Qualifkationsspiele um das Rangspiel um Platz 7 ausgetragen:
9.00 Uhr VfK Berlin – TB Oppau
im Anschluss: TV Herrnwahlthann – SV Kubschütz

Das erste Halbfinalspiel wird voraussichtlich gegen 10.30 Uhr stattfinden, das Finale wird ca. gegen 13.30 Uhr erwartet.

Der TV Stammheim freut sich auf den zweiten Turniertag mit allen Mannschaften, Besucher sind herzlich Willkommen.


Faustball Stammheim on Facebook

Aktueller Tabellenstand