Zu starke Konkurrenz
  08.08.2022 •     Faustball

Bei internationalen Einsätzen waren am Wochenende zahlreiche Stammheimer im Einsatz.

Am vergangenen Wochenende waren zahlreiche Stammheimer Teams und Spieler im Einsatz:

Die erfolgsverwöhnten STB Auswahlteams mussten sich am Wochenende beim U16 Pokal mit Rang 3 bei den Mädels und Rang 4 bei den Jungs zufrieden geben. Für die Mädels mit Lena Sawatzki und Caro Gebel waren Sachsen und Niedersachsen zu stark. Die Jungs mit Kevin Rupp und Kapitän Jakob Sailer unterlagen knapp im Halbfinale Sachsen (10:12, 13:15) und im Spiel um Platz 3 Niedersachsen. Den Sieg holte sich der Erzrivale Baden.

Erwartungsgemäß keine gute Platzierung war für die Bundesligamänner beim IFA World Tour Majro in Jona (Schweiz) zu erreichen. Zwei Wochen vor den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga suchte man bewusst den Wettbewerb mit starken Teams, konnte dort aber nicht glänzen. Im Feld internationaler Spitzenteams aus Deutschland, Österreich und Brasilien belgte Stammheim unter den 18 Teilnhemern den vorletzten Platz.

Auch für die männliche U14 belgte in ihrem Turnier den vorletzten  Platz, was allerdings mehr am Alter als an der Klasse lag – das eigene Team war durchschnittlich 2,5 Jahre jünger als die Konkurrenz..

Für die große Überraschung sorgte die Zweitvertretung aus Stammheim: In der zweiten Turnierkategorie unterlag man erst im Finale dem Schwäbischen TSV Grafenau.

Trotz der gemischten Eregbnisse, für Teambuliding und Kontaktpflege in der internationalen Faustballfamile dennoch ein gelungenes Event.


Faustball Stammheim on Facebook


Aktueller Tabellenstand