Vorentscheidung vertagt
  23.01.2023 •     Faustball

Sieg und Niederlage für Zweitligamänner

Es geht so knapp zu in der 2. Bundesliga Süd der Männer wie schon lange nicht mehr.

Hinter den Spitzenreitern TV Vaihingen/Enz 2 und TV Neugablonz rangiert ein Tabellenmittelfeld von 5 Teams mit jeweils ausgeglichenem Punktverhältnis vor den beiden abgeschlagenen Teams aus Trichtingen und Hohenklimgen, die dem Abstieg wohl kaum nicht entgegen können.

Prinzipiell könnte man bei dieser Konstellation davon ausgehen, dass alle Entscheidungen gestroffen sind, doch zwei Besonderheiten halten die Liga in alle Richtungen spannend:

Da mit dem TV Vaihingen/Enz 2 ein Team an der Tabellenspitze steht, das nicht an den Aufstiegsspielen teilnehmen darf (TV Vaihingen/Enz 1 spielt bereits in der 1.Bundesliga), rückt der Drittplatzierte für die Aufstiegsrunde nach.
Und da aus der 1.Liga zwei Absteiger in die Südliga kommen, gäbe es im Falle des Aufstiegs eines oder zwei Westteams zusätzliche Absteiger. Der dritt- und vielleicht sogar vierletzte Platz könnten demnach also auch noch den Abstieg bedeuten.

Durch die beiden Spiele am Samstag konnte Stammheim nichts entscheidendes ändern. Dem TV Segnitz unterlag man durch eine schwankende Leistung 1:3. Ein Sieg wäre durchaus drin gewesen, doch starke Phasen, in denen man den Gast beherrschte, wechselten sich mit schwachen ab, in denen der Gast leichtes Spiel hatte. Nicht unbedingt das bessere, aber mit Sicherheit das konstantere Team trug den Sieg verdient davon.

Eine klare Angelegenheit war hingegen das Spiel gegen Trichtingen. Der Aufsteiger präsentierte sich harmlos und Stammheim verlor diesmal nicht den Faden und blieb durch alle drei Sätze konzentriert und zielstrebig.

Am nächsten Wochenende pausiert Stammheim und blickt aus der Ferne auf die Konkurrenz, bevor am 04.02. alle Entscheidungen der Saison fallen werden.

 


Faustball Stammheim on Facebook


Aktueller Tabellenstand