Jugend feiert, Männer 2 zittert

  01.07.2024    Abteilung Faustball
Württembergische Meistertitel für die U14 und U18, Männer 2 bleiben im Abstiegskampf

Als Württembergische Meister haben die Jungs der U14 und der U18 einen perfekten Start in die Wochen der Entscheidung hingelegt. In allen Jugendklassen geht es nun in die heiße Phase mit den Qualifikationen für überregionale Meisterschaften.

Für die Verbandsaligamänner heißt es hingegen weiterhin zittern, mit 2 Unentschieden hielt man sich zwar konstant in der Tabelle, konnte aber keinen entscheidenden Schritt aus dem Abstiegskampf machen.

U14m einsame Spitze in Schwaben

Die Stammheimer U14 Jungs sind Württembergischer Meister und Vizemeister.

Stammheim 1 gewann in der Vorrunde beide Spiele deutlich mit 2:0 gegen den Stadtrivalen vom NLV Vaihingen sowie gegen des TSV Gärtringen.

Das zweite Stammheimer Team musste hier deutlicher kämpfen. Gegen den TV Waldrennach konnte man beide Satz sehr knapp gewinnen. Im zweiten Spiel ging es um den Gruppensieg gegen den Gastgeber aus Ochsenbach. Der erste Satz ging mit 13:11 an den Gastgeber. Im zweiten Durchgang konnte sich das Stammheimer Team um Leander Dörr noch weiter steigern und gewann mit 11:7. Da man den direkten Vergleich gewonnen hatte, stand das Team ebenfalls als Gruppensieger fest.

Bei schwierigen Bedingungen (sehr nasser Untergrund) zeigte Stammheim 1 um den starken Angreifer Paul Schreiber erneut keine Nerven und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 11:6 und 11:3 wurde das Halbfinale problemlos gewonnen. Stammheim 2 traf nun auf den TSV Gärtringen. In einem engen Spiel ging der erste Satz mit 11:09 an Stammheim, bevor Gärtringen mit 15:13 den zweiten Satz für sich entscheiden konnte. Der gegnerische Angreifer Oskar Schulze zeigte gerade im zweiten Durchganz eine großartige Leistung und setze Stammheim mit seinen Angaben dauerhaft unter Druck.  Im Entscheidungssatz zeigte dann vor allem Stammheims Angreifer Kai Rupp seine Klasse. Gärtringen konnte gegen die druckvollen Angriffe nichts entgegensetzen. Mit 11:08 gewann Stammheim den 3. Satz und somit das Halbfinale.

Im reinen Stammheimer Finale gab das Trainerteam dann den Auswechselspielern die Chance sich zu präsentieren. Am Ende gewann Stammheim 2 mit 2:1 Sätzen.

Durch den Gewinn der Meisterschaft hat Stammheim somit das erneute Ticket für die Süddeutsche Meisterschaft Anfang August in der Tasche. Hier wollen sich die Jungs dann erneut für die DM im qualifizieren.

Stammheim 1: Paul Schreiber, Leon Braun, Till Aigner, Fabian Schlegel, Matti Nacke, Simon Sailer, Mika Oberkersch, Julius Kriegbaum, Mario D’Aloia

Stammheim 2: Kai Rupp, Leander Dörr, Simon Luz, Fabian Luz, Felix Pfister

Trainer und Betreuer: Tom Aigner, Jakob Sailer, Chris Nacke

U18m holt sich Gold bei den Württembergischen Meisterschaften
Trotz Verletzungen von Jakob Sailer (Armbruch) und Benni Dudda (Schulter) gewannen die Stammheimer Jungmänner in der Vorrunde 2:0 gegen den NLV Vaihingen und den TSV Malmsheim.
Im Halbfinale gegen den TV Unterhaugstett startete man angeführt vom starken Kevin Rupp im 1. Satz mit 11:4. In Satz 2 und 3 hatte man Probleme mit der Verteidigung und kam schlussendlich mit einem glücklichen 14:12 im 3. Satz ins Finale. Dort wartete der TSV Kleinvillars, der wieder souverän 2:0 besiegt wurde.
Somit startet man bei den Süddeutschen Meisterschafen am 1. Augustwochenende in Malmsheim als Württembergischer Meister.

2. Herren nach wie vor im Abstiegskampf
Der Befreiungsschlag wurde verpasst. Gegen den VfB Friedrichshafen ließ man Matchbälle ungenutzt und musste sich mit einem Unentschieden zufrieden gegen. Das selbe Ergebnis gegen die Zweitvertretung des TSV Grafenau. Hier konnte man im 1. Satz eine 9:5 Führung nicht in einen Satzgewinn verwandeln und spielte ebenfalls 2:2. Das junge Team mit Kevin Rupp, Fabian Eulitz, Tobias Hec und Nico Riedel-Nobre wurde an diesem Spieltag von Routinier Chris Nacke unterstützt.
Dadurch befindet man sich nach wie vor im Abstiegskampf und benötigt am letzten Spieltag einen Sieg gegen den NLV Vaihingen 3 oder den TSV Gärtringen um sicher dem Abstieg in die Landesliga zu entgehen.

Faustball Stammheim on Facebook


Online Shop

Aktueller Tabellenstand