Auswahlspiele und 2vs2
  27.09.2021 •     Faustball

Nach den Jugend-DMs sind unsere Jugendspieler bei Auswahllehrgängen gefordert, einige Aktive messen sich im neuen Modus 2vs2.

Stammheimer Jugendliche greifen nach Europas-Krone!

Die erfolgreiche Jugendarbeit bei den Stammheimer Faustballern bleibt auch den Auswahltrainern des STB nicht verborgen und so fanden in den letzten Wochen einige Maßnahmen zur Sichtung der besten württembergischen Jugendspielerinnen und –spielern statt.

Gesucht wurden die Kader für den Jugendeuropapokal vom 01. bis 03. Oktober im schweizerischen Elgg.

Bei der weiblichen U15 stellte der TVS die Rekordzahl von 8 Spielerinnen. Nominiert wurden Lena Sawatzki, Alena und Evin Ferli, Caro Gebel, Julia Pfister, Sarah Abramek, Juliane Krüger und Paula Möbius. Beim 1. Lehrgang konnten Lena, Alena und Evin die Auswahltrainerinnen Michaela Kress (TSV Niedernhall) und Natalie Lochmahr (TV Vaihingen) überzeugen. Final bis zum Europapokal-Kader schaffte es schließlich Lena Sawatzki.

Bei der weiblichen U19 sprang erwartungsgemäß Jugendnationalspielerin Larissa Keser in den Kader von STB-Auswahltrainer Bernd Bodler (TSV Calw). Carla Gorcenko verfehlte dieses Ziel knapp.

Die männliche U15 von STB-Auswahltrainer Thomas Voigt (TSV Gärtringen) hätte gerne auf einen starken Stammheimer Block zurückgegriffen. Leider konnten die nominierten Kevin Rupp (verletzungsbedingt) und Zidane Dag (persönliche Gründe) nicht am Abschlusslehrgang teilnehmen. Den Sprung in den Kader machten dennoch Benni Dudda und Jakob Sailer klar. Der erst 13-jährige Luca Gorcenko verpasste (noch) die Teilnahme am Europapokal.

Bei der männlichen U19 waren neben Tobi Beck und Tom Aigner auch die Stammheimer Neuzugänge Dom Klein, Lucca Boog und Felix Leitz beim finalen Lehrgang dabei. Überraschend entschieden sich die Auswahltrainer Markus Knodel (TV Vaihingen) und Conny Reuter (Spvgg Weil der Stadt) für die erst 15-jährigen Tom und Tobi. Die Leistungen der beiden müssen also ansprechen gewesen sein.

Großartig von allen Kids und deren Trainerinnen und Trainern. Der TVS freut sich über Eure Leistungen und Euer zusätzliches Engagement über den Vereinsfaustball hinaus.

Allen Nominierten viel Erfolg beim Europapokal und viel Spaß bei diesem Event. Holt die Titel nach Schwaben!

Während für die Jugend also noch Highlights anstehen, haben drei Stammheimer Aktive am neuen IFA-Format „2vs2“ teilgenommen. In Nürnberg-Eibach traf sich die europäische Elite, und beide Teams mit Stammheimer Beteiligung spielten sich im 21 Teams starken Teilnehmerfeld bis ins Halbfinale vor.
Stammheims Hauptangreifer Max Gayer musste sich mit seinem Partner Tobias Rommel (Bietigheim) dem Team Kolja Meyer/Johannes Jungclaussen – das am Ende auch das Turnier gewann – 0:2 geschlagen geben.
Das mit Abstand älteste Team im Klassement Alwin Oberkersch/Chris Nacke, unterlag dem Nationmalmannschaftsduo Fabian Sagstetter/Nick/Trinemeier im Halbfinale knapp mit 1:2. Den dritten Platz teilten sich die beiden Stammheimer Teams am Ende einträchtig.


Faustball Stammheim on Facebook

Aktueller Tabellenstand