Aktuelles

TT Herren I und TV Zuffenhausen: Punkteteilung
  08.04.2022

Was war das für ein Krimi: Mit 8:8 in den Spielen und mit 33:32 Sätzen trennten sich die Spieler des TV Stammheim beim Auswärtsspiel in der Herren Bezirksklasse Gr. 1 am Freitagabend vom TV Zuffenhausen II. Rund 210 Minuten ging das Match, ehe das Schlussdoppel Bortolamedi / Sigloch das Unentschieden im Entscheidungssatz einfuhr. Die Gäste profitierten im verlegten 9. Saisonspiel davon, dass die Heimmannschaft mit 2 Ersatzspielern antrat.

Der Verlauf im Einzelnen: Kurz mussten sie zittern, aber letztlich waren Bortolamedi / Sigloch bei ihrem  3:1  gegen  Müller  /  Klein  doch  überlegen.  Extrem  eng  wurde  es  in  der  Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Wenig Chancen ließen Boos / Sorokin bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihren Gegnern Valente / Herzog. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage
jedoch für Olt / Gubisch gegen Schüro / Beckel. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 2:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Es dauerte eine Weile, bis Michael Bortolamedi den
Fünf-Satz-Sieg gegen Orlando Valente unter Dach und Fach hatte. Eine schmerzhafte Niederlage gab es im Anschluss wiederum für Stefan Sigloch beim 12:10, 6:11, 11:8, 7:11, 9:11 gegen Timo
Müller.  Extrem  ausgeglichen  war  hierbei  der  fünfte  Satz,  der  mit  nur  zwei  Punkten  Vorsprung  für Müller endete. Beim Spielstand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische
trat. Marius Boos machte dagegen mit Jean-Luc Klein beim 11:8, 11:3, 11:8 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Jens Olt bezwang Benjamin Schüro in einem sehr ausgeglichenen
Spiel erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung für Olt endete. Bevor sich dann wenig später das
untere  Paarkreuz  duellierte,  hatte  das  Spiel  zu  diesem  Zeitpunkt  einen  Zwischenstand  von  5:2. Nichts auszurichten hatte jedoch Alexey Sorokin beim 7:11, 9:11, 5:11 gegen Andre Herzog. Eine
kleine Chance gab es durchaus, als Martin Gubisch das Spiel mit 1:3 gegen Simon Beckel abgab und eine Niederlage kassierte. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:4. Chancenlos war
Michael  Bortolamedi  gegen  Timo  Müller  nicht,  aber  mehr  als  ein  gewonnener  Satz  sprang  nicht heraus.  Einen  Sieg  holte  daraufhin  Stefan  Sigloch  beim  11:7,  11:5,  4:11,  11:1  gegen  Orlando Valente. Hin und her schaukelte das Match zwischen Marius Boos und Benjamin Schüro, bevor das 2:3 feststand. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 6:6. Den Sieg von Jean-Luc Klein konnte Jens Olt im wenig später folgenden Match beim 1:3 nicht verhindern. Somit ging dieser Zähler an das Gästeteam. Beim nachfolgenden 11:7, 11:4, 11:6 gegen Simon Beckel fand Alexey Sorokin von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Martin  Gubisch  eine  Niederlage  in  vier  Sätzen  gegen  Andre  Herzog  kassierte.  Einen  extrem
spannenden Verlauf sahen die Zuschauer im ersten Satz, der erst nach 38 Ballwechseln endete. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Beide Doppel holten nun
am Ende eines umkämpften Punktspiels im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich  heraus.  Erst  im  Entscheidungssatz  wurde  das  Match  zwischen  Bortolamedi  /  Sigloch  und
Valente / Herzog entschieden, das Bortolamedi / Sigloch letztendlich gewannen. Somit trennte man sich unentschieden. Mit diesem abschließenden Spiel schloss das Team des TV Zuffenhausen II die Vorrunde mit einem Punkteverhältnis  von  8:10  bei  3  Saison-Siegen,  4  Niederlagen  und  2  Unentschieden  ab.  Die Mannschaft  des  TV  Stammheim  erreichte  nach  ihrem  letzten  Vorrundenspiel  hingegen  ein abschließendes Punkteverhältnis von 15:3. Auch für sie ist die Vorrunde damit vorbei.


Termine