Die Kleinen siegen, die Alten genießen
  26.07.2021 •     Faustball

U8 und der U10 haben ein sehr erfolgreiches Wochenende hinter sicher. Senioren M35 müssen Konkurrenz den Vortritt lassen.

Die kleinsten Faustballer des TV Stammheim reisen weiter auf der Erfolgsspur.

„Jünger geht nicht“
Die U8 (und „unter 8“ hieß diesmal sogar von 4-8 Jahren) nahm mit zwei Mannschaften am 2. Spieltagsturnier teil und sicherte sich die ersten beiden Plätze. Für die beiden 6-jährigen Mattis und Kathi war es bereits der zweite Spieltag, für den 4-jährigen Tayo der allererste – und die nächsten Kids stehen bereits in den Startlöchern.
Ein toller Erfolg für die von Daniel Nacke und Larissa Keser betreuten Teams!

„Mehr geht nicht“
So könnte man die Zwischenrunde der U10 aus Stammheimer Sicht zusammenfassen. Mit 3 Mannschaften hatten sich Stammheim für die Qualifikationsrunde zur Württembergischen Meisterschaft qualifziert, und alle 3 Teams ließen die Konkurrenz hinter sich. Stammheim 2 (Till, Leander, Fabi) gewann die Zwischenrunde in Hohenklingen mit 10:0 Punkten und ließ die 5 konkurrierenden Teams deutlich hinter sich.
Auch auf heimischem Platz dominierten gleich 2 Stammheimer Teams die Spiele. Stammheim 3 (Mika, Fabi, Julian) blieb in allen vier Spielen ungeschlagen, Stammheim 1 (Simon, Phil, Julius) musste sich nur der vereinsinternen Konkurrenz geschlagen geben. Ansonsten wurden auch hier alle Gegner besiegt.
Mit 3 Teams (!) nimmt Stammheim also an der Württembergischen Meisterschaft teil, bei 17 an der U10 Saison teilnehmenden Teams jetzt schon ein Erfolg.

„Lustiger geht nicht“
Den zwischenmenschlichen Bereich hatten die Spieler der Senioren M35 klar in den Vordergrund der Saison gestellt, und aus diesem Aspekt war die Reise zur Süddeutschen Meisterschaft nach Veitsbronn am Ende auch ein Erfolg. Auf dem Spielfeld hatte Stammheim gegen die Konkurrenten aus Veitsbronn, Frammersbach und Rosenheim jeweils das Nachsehen und blieb ohne Sieg. Gegen Rosenheim hatte man bei drei eigenen Satzbällen die Chance immerhin einen Satz zu gewinnen, in den Spielen gegen Veitsbronn und Frammersbach blieb man chancenlos. Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Berlin misslang damit, der Ausflug ins fränkische wurde aus gesellschaftlicher Sicht dennoch als Erfolg verbucht.


Faustball Stammheim on Facebook

Aktueller Tabellenstand